| |
 
  SEARCH   


   
 
BCS / Sport / Liga / Oberliga
 

Die Mannschaft

Oberliga

  • Die Stammspieler unserer 3. Mannschaft sind: Peter T., Jan, Uwe, Calo, Thomas und Albrecht. Fabian und Philip verstärken die Mannschaft seit 2016.

1. Spieltag

1. Spieltag 2016

Am 10. April traten wir in Ludwigsburg an und hatten ausnahmsweise nur eine einzige Begegnung zu spielen. Unser Gegner war der Gastgeber Ludwigsburg. Nach 1:1 in den Triplettes mussten wir uns am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Zwei Spiele verloren jeweils knapp zu 11. Schade, dass wir uns am Ende geschlagen geben mussten!


2. Spieltag

2. Spieltag 2016

Parallel zur den anderen Ligen spielten wir am 23. April in Bönnigheim. Unser erster Gegner war Schnaitheim. Lange war die Begegnung ausgeglichen, bis wir uns mit 3:2 durchsetzen konnten.

Anschließend ging es gegen Heubach 1: Ein Tripllette ging verloren, das andere konnten wir zu 12 gewinnen. Nach einem 1:1 unterlagen wir in allen drei Doublettes und so stand am Ende ein 1:4 auf der Ergebnisliste. Mit 3:2 liegen wir derzeit auf dem 5. Platz der Tabelle.


3. Spieltag

3. Spieltag 2016


Sonntag 12.6.2016, unser 3. Spieltag in Stuttgart - Münster

Mit 3:2 Siegen nach 2 Spieltagen hatten wir unser Ziel „oben mitzuspielen“ weiter fest vor Augen. Wir mussten nicht weit reisen, denn wir hatten quasi ein Heimspiel in Stuttgart-Münster.

Hoch motiviert und um nichts dem Zufall zu überlassen, hatten sich ein paar von uns schon in den Wochen davor 2x mit den netten Nachbarn zum Training in Münster getroffen.

Da Jan berufsbedingt kurzfristig ganz ausfiel waren wir an diesem Spieltag nur zu sechst, es kam also den ganzen Tag lang auf jeden einzelnen an.

SPIEL 1: gegen PC Aalen 2

Während der Trippelte regnete es sehr stark, Gerhard Kuhn und seine Helfer zogen Kanäle damit das Wasser abfließen konnte und schöpften Wasser von den Spielbahnen ab. Die laufenden Partien werden sogar kurz unterbrochen.

Das Triplette Calo, Fabian und Peter gewinnt nach häufig wechselnder Führung mit 13:9. Bei Philip, Uwe und Thomas reicht es uns nicht. Wir verlieren mit 8:13 .

Zum Sieg mussten nun 2 Doubletten gewonnen werden. 

Fabian und Calo liegen weit zurück, kämpften sich heran und gewinnen noch mit 13:9.

Peter und Uwe spielen gut mit, die Führung wechselt häufig, am Ende reicht es aber nicht ganz und das Doublette geht mit 8 : 13 verloren.

Thomas und Philipp sehen ihr Spiel als schon beendet an, obwohl es erst 12 : 1 für sie steht. Aalen wechselt, holt Punkt für Punkt auf und gewinnt mit 13 : 12.

Dazu muss ergänzt werden, dass wir uns vorgenommen hatten, jeder spielt „sein Spiel“. Unser "Captain mein Captain" Peter beobachtete manchmal mit einem Auge den Spielverlauf bei Thomas und Philip, was vielleicht ein wenig dazu beitrug die eigene Partie abzugeben.

Große Enttäuschung bei allen, wie konnte es passieren das entscheidende Doublette nach einer 12 : 1 Führung noch zu verlieren?

Somit gewann PC Aalen 2 mit 3 : 2.

SPIEL 2: gegen PC  Aalen 1

Wir spielen mit der gleichen Formation. Genervt vom Regen und von der vollständig unnötigen Niederlage, treten wir nun mit einer gehörigen Portion Adrenalin im Körper noch motivierter zum zweiten Spiel an!

Beide Tripletten werden mit 13:10 und 13:11 gewonnen.

Peter und Uwe gewinnen ihr Doublette, auch durch einen nun nur bei seinem Spiel bleibenden Captain Peter, schnell und deutlich mit 13:4.

Fabian und Calo siegen wenig später sicher mit 13:10.

Leider verlieren dann Thomas und Philipp nach einem langem und gutem Spiel noch einmal mit 13:12

Endergebnis 4 : 1 für uns.

SPIEL 3: gegen TE Bönnigheim 1

Wir verlieren leider beide Tripletten.

Triplette 1 mit Calo, Fabian und Peter versucht alles, Peter rückte für Calo auf die Legerposition. Der Gegner spielt extrem stark, legt fasst jede Kugel an die „Sau“, schießt reihenweise „Carreau sur place“  und gewinnt am Ende trotz sehr gutem Spiel unsererseits mit 13:9.

Triplette 2. geht 13:1 verloren, Thomas und Philipp mussten nach langem Spiel zu bald wieder einsteigen und Uwe spielt auch nicht konstant genug!

0:2 nach den Triplettes, die schlechteste Ausgangsposition für die Doublettes. Wir müssen nun alle drei Doubletten gewinnen!

Doublette 1: Peter und Uwe gewinnen mit über 80% Erfolgsqoute das Spiel in nur 4 Aufnahmen (4+5+1+3) mit 13:0 (beim Stand von 9:0 wechselt der Gegner den Leger aus).

Doublette 2: Calo und Fabian spielen noch stärker als in dem knapp verlorenem  Trippelte und gewinnen deutlich mit 13:4.

Doublette 3: Thomas und Philipp spielen gegen zwei starke Frauen. Wieder  ein langes nervenaufreibendes Spiel für die beiden und wieder reichte es leider nicht, sie verlieren mit 11:13.

…..S C H A D E…..

Wir haben zum 2. Mal an diesem Tag mit 3:2 verloren und sind nun mit 4: 4 Punkten 8. der Tabelle.

Zu wenig!

Nach drei Spieltagen hätten wir auch 7:1 oder 6:2 Punkte haben können. Fabian und Philipp sind gut ins Team hineingewachsen aber unsere Etablierten bleiben zum Teil unter den MÖGLICHKEITEN, die sie selber zu haben glauben. DIESE müssen dann auch öfter umgesetzt und nicht nur angekündigt, gewollt und dann auf das nächste Mal verschoben werden!

Jetzt  freuen wir uns auf Aalen, den letzten Spieltag auf deren altem Gelände. Zum Abschluss können wir wohl auch zum ersten Mal komplett antreten.

Uwe fürs Team

 

 

4. Spieltag

4. Spieltag 2016

Wir planten bei bestem Wetter mit dem ganzem Team nach Aalen zu fahren.

Leider musste Papa Calo kurzfristig absagen.
Zu siebt ging es nun zum letzten Spieltag mit drei Begegnungen für uns.

1. Spiel gegen den TSV Neuenstein 1

Ein extra aus den USA eingeflogener Philip pausiert zunächst.

Das eine Triplette spielt mit Jan, Thomas und Uwe. Uwe legt vor, Jan schießt und Thomas füllt auf, hier gelingt uns nach nur 5 Aufnahmen ein 13: 0.

Das andere Triplette Team 2 Albrecht, Fabian und Peter spielen das andere Triplette. Albrecht legt vor, Fabian spielt „Milieu“ und Peter schießt, wenn es angebracht scheint. Ein langes Spiel mit Taktik – Diskussionen geht mit 9 : 13 verloren.

Nach einer recht angeregten Diskussion spielen wir hellwach und mit einer gehörigen Portion Ärger im Bauch die Doubletten.
Peter und Uwe führen schnell hoch, geben vier kleinere Aufnahmen ab und gewinnen nach gutem Spiel hochverdient mit 13:6.
Albrecht und Thomas bringen eine konzentrierte Leistung. Nach einen ausdauerndem und gutem Spiel reicht es nicht ganz. Sie verlieren mit 11:13.
Fabian und Jan gewinnen mit einer soliden Leistung 13 : 9.

Wir haben unseren 1. Sieg an diesem Tag mit 3:2 eingefahren.

2. Spiel gegen BC Öhringen 1

Das Triplette mit Jan, Thomas und Uwe führt schnell recht hoch, gibt dann drei Aufnahmen ab und gewinnt klar mit 13:4.
Albrecht, Fabian und Peter müssen früh einem hohen Rückstand hinnehmen. Wir wechseln Philip für Albrecht ein und holen Punkt für Punkt auf. Nach langem - das Spiel dauert über 2 Stunden - und zähem Kampf verlieren wir am Ende etwas unglücklich gegen einen stark spielenden Gegner mit 9 : 13.

Peter und Uwe verlegen in der ersten Aufnahme auf schnellem Boden 5 Kugeln. Nach 0 : 5 ziehen wir auf 12 : 5 davon. Wir geben nun nur noch eine Aufnahme zum

12 : 6 ab und gewinnen hochverdient mit 13 : 6.

Jan und Thomas spielen seit langen mal wieder zusammen und gewinnen ebenso sicher mit 13:6.
Fabian und Albrecht starten schlecht. Philip wird für Albrecht eingewechselt und es gelingt etwas glücklich mit 13 : 10 der dritte Sieg.

Mit 4 : 1 ist der 2. Sieg unter Dach und Fach

3. Spiel gegen L7P Schorndorf 2

Das Triplette mit Jan, Thomas und Uwe gibt beim Stand von 9 :0 die einzige Aufnahme mit 2 Punkten ab und holt mit 13 : 2 ihren dritten Tagessieg.

Albrecht, Fabian und Peter geraten gegen einen guten und schussstarken Gegner in Rückstand. Philip wird für Fabian eingewechselt. Der Wechsel zahlt sich aus, wir gewinnen mit 13 : 9.

Peter und Uwe geraten nach 0 : 1, 1 :1, 1 : 2 durch 2 unglücklich verlaufende Aufnahmen über 1 : 5 mit 1 : 10 in Rückstand. Peter geht für Philip raus. Nach weiteren 2 Aufnahmen geben wir das Doublette mit 1 : 13 ab.

Fabian und Albrecht spielen auf der angrenzen Bahn. Sie machen souverän Punkt für Punkt und beenden  das Spiel ungefährdet mit 13 : 1.

Jan und Thomas liegen zunächst hinten, holen auf und gewinnen nach am Ende starkem Spiel mit 13 : 11.

Mit 4:1 unser 3. Sieg!

BC Heubach 1 wurde mit dem klar besten Spielverhältnis verdient Meister – herzlichen Glückwunsch. Punktgleich landete der TC Ludwigsburg 1 auf dem 2. Platz.

Für uns war es ein gelungener Saisonabschluss. Mit nur 4 : 4 Punkten und einem 8. Tabellenplatz nach dem 3. Spieltag schafften wir mit 7 : 4 Punkten noch den Sprung auf den 3. Platz.

Unser Saisonziel „oben mitspielen“ haben wir erreicht.

An Peter: Dank an einen engagierten Kapitän. -:) 

Ich grüße ein tolles Team, und wünsche allen einen schönen Sommer.

Uwe

Oberliga

  • Die Stammspieler unserer 3. Mannschaft sind: Peter T., Jan, Uwe, Calo, Thomas und Albrecht. Fabian und Philip verstärken die Mannschaft seit 2016.

BCS 3


BCS 3 2016
Thomas, Peter, Fabian, Calo, Philip, Uwe und Jan. Albrecht fehlt.


1. Spieltag 2016

Am 10. April traten wir in Ludwigsburg an und hatten ausnahmsweise nur eine einzige Begegnung zu spielen. Unser Gegner war der Gastgeber Ludwigsburg. Nach 1:1 in den Triplettes mussten wir uns am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Zwei Spiele verloren jeweils knapp zu 11. Schade, dass wir uns am Ende geschlagen geben mussten!


2. Spieltag 2016

Parallel zur den anderen Ligen spielten wir am 23. April in Bönnigheim. Unser erster Gegner war Schnaitheim. Lange war die Begegnung ausgeglichen, bis wir uns mit 3:2 durchsetzen konnten.

Anschließend ging es gegen Heubach 1: Ein Tripllette ging verloren, das andere konnten wir zu 12 gewinnen. Nach einem 1:1 unterlagen wir in allen drei Doublettes und so stand am Ende ein 1:4 auf der Ergebnisliste. Mit 3:2 liegen wir derzeit auf dem 5. Platz der Tabelle.


3. Spieltag 2016


Sonntag 12.6.2016, unser 3. Spieltag in Stuttgart - Münster

Mit 3:2 Siegen nach 2 Spieltagen hatten wir unser Ziel „oben mitzuspielen“ weiter fest vor Augen. Wir mussten nicht weit reisen, denn wir hatten quasi ein Heimspiel in Stuttgart-Münster.

Hoch motiviert und um nichts dem Zufall zu überlassen, hatten sich ein paar von uns schon in den Wochen davor 2x mit den netten Nachbarn zum Training in Münster getroffen.

Da Jan berufsbedingt kurzfristig ganz ausfiel waren wir an diesem Spieltag nur zu sechst, es kam also den ganzen Tag lang auf jeden einzelnen an.

SPIEL 1: gegen PC Aalen 2

Während der Trippelte regnete es sehr stark, Gerhard Kuhn und seine Helfer zogen Kanäle damit das Wasser abfließen konnte und schöpften Wasser von den Spielbahnen ab. Die laufenden Partien werden sogar kurz unterbrochen.

Das Triplette Calo, Fabian und Peter gewinnt nach häufig wechselnder Führung mit 13:9. Bei Philip, Uwe und Thomas reicht es uns nicht. Wir verlieren mit 8:13 .

Zum Sieg mussten nun 2 Doubletten gewonnen werden. 

Fabian und Calo liegen weit zurück, kämpften sich heran und gewinnen noch mit 13:9.

Peter und Uwe spielen gut mit, die Führung wechselt häufig, am Ende reicht es aber nicht ganz und das Doublette geht mit 8 : 13 verloren.

Thomas und Philipp sehen ihr Spiel als schon beendet an, obwohl es erst 12 : 1 für sie steht. Aalen wechselt, holt Punkt für Punkt auf und gewinnt mit 13 : 12.

Dazu muss ergänzt werden, dass wir uns vorgenommen hatten, jeder spielt „sein Spiel“. Unser "Captain mein Captain" Peter beobachtete manchmal mit einem Auge den Spielverlauf bei Thomas und Philip, was vielleicht ein wenig dazu beitrug die eigene Partie abzugeben.

Große Enttäuschung bei allen, wie konnte es passieren das entscheidende Doublette nach einer 12 : 1 Führung noch zu verlieren?

Somit gewann PC Aalen 2 mit 3 : 2.

SPIEL 2: gegen PC  Aalen 1

Wir spielen mit der gleichen Formation. Genervt vom Regen und von der vollständig unnötigen Niederlage, treten wir nun mit einer gehörigen Portion Adrenalin im Körper noch motivierter zum zweiten Spiel an!

Beide Tripletten werden mit 13:10 und 13:11 gewonnen.

Peter und Uwe gewinnen ihr Doublette, auch durch einen nun nur bei seinem Spiel bleibenden Captain Peter, schnell und deutlich mit 13:4.

Fabian und Calo siegen wenig später sicher mit 13:10.

Leider verlieren dann Thomas und Philipp nach einem langem und gutem Spiel noch einmal mit 13:12

Endergebnis 4 : 1 für uns.

SPIEL 3: gegen TE Bönnigheim 1

Wir verlieren leider beide Tripletten.

Triplette 1 mit Calo, Fabian und Peter versucht alles, Peter rückte für Calo auf die Legerposition. Der Gegner spielt extrem stark, legt fasst jede Kugel an die „Sau“, schießt reihenweise „Carreau sur place“  und gewinnt am Ende trotz sehr gutem Spiel unsererseits mit 13:9.

Triplette 2. geht 13:1 verloren, Thomas und Philipp mussten nach langem Spiel zu bald wieder einsteigen und Uwe spielt auch nicht konstant genug!

0:2 nach den Triplettes, die schlechteste Ausgangsposition für die Doublettes. Wir müssen nun alle drei Doubletten gewinnen!

Doublette 1: Peter und Uwe gewinnen mit über 80% Erfolgsqoute das Spiel in nur 4 Aufnahmen (4+5+1+3) mit 13:0 (beim Stand von 9:0 wechselt der Gegner den Leger aus).

Doublette 2: Calo und Fabian spielen noch stärker als in dem knapp verlorenem  Trippelte und gewinnen deutlich mit 13:4.

Doublette 3: Thomas und Philipp spielen gegen zwei starke Frauen. Wieder  ein langes nervenaufreibendes Spiel für die beiden und wieder reichte es leider nicht, sie verlieren mit 11:13.

…..S C H A D E…..

Wir haben zum 2. Mal an diesem Tag mit 3:2 verloren und sind nun mit 4: 4 Punkten 8. der Tabelle.

Zu wenig!

Nach drei Spieltagen hätten wir auch 7:1 oder 6:2 Punkte haben können. Fabian und Philipp sind gut ins Team hineingewachsen aber unsere Etablierten bleiben zum Teil unter den MÖGLICHKEITEN, die sie selber zu haben glauben. DIESE müssen dann auch öfter umgesetzt und nicht nur angekündigt, gewollt und dann auf das nächste Mal verschoben werden!

Jetzt  freuen wir uns auf Aalen, den letzten Spieltag auf deren altem Gelände. Zum Abschluss können wir wohl auch zum ersten Mal komplett antreten.

Uwe fürs Team

 

 


4. Spieltag 2016

Wir planten bei bestem Wetter mit dem ganzem Team nach Aalen zu fahren.

Leider musste Papa Calo kurzfristig absagen.
Zu siebt ging es nun zum letzten Spieltag mit drei Begegnungen für uns.

1. Spiel gegen den TSV Neuenstein 1

Ein extra aus den USA eingeflogener Philip pausiert zunächst.

Das eine Triplette spielt mit Jan, Thomas und Uwe. Uwe legt vor, Jan schießt und Thomas füllt auf, hier gelingt uns nach nur 5 Aufnahmen ein 13: 0.

Das andere Triplette Team 2 Albrecht, Fabian und Peter spielen das andere Triplette. Albrecht legt vor, Fabian spielt „Milieu“ und Peter schießt, wenn es angebracht scheint. Ein langes Spiel mit Taktik – Diskussionen geht mit 9 : 13 verloren.

Nach einer recht angeregten Diskussion spielen wir hellwach und mit einer gehörigen Portion Ärger im Bauch die Doubletten.
Peter und Uwe führen schnell hoch, geben vier kleinere Aufnahmen ab und gewinnen nach gutem Spiel hochverdient mit 13:6.
Albrecht und Thomas bringen eine konzentrierte Leistung. Nach einen ausdauerndem und gutem Spiel reicht es nicht ganz. Sie verlieren mit 11:13.
Fabian und Jan gewinnen mit einer soliden Leistung 13 : 9.

Wir haben unseren 1. Sieg an diesem Tag mit 3:2 eingefahren.

2. Spiel gegen BC Öhringen 1

Das Triplette mit Jan, Thomas und Uwe führt schnell recht hoch, gibt dann drei Aufnahmen ab und gewinnt klar mit 13:4.
Albrecht, Fabian und Peter müssen früh einem hohen Rückstand hinnehmen. Wir wechseln Philip für Albrecht ein und holen Punkt für Punkt auf. Nach langem - das Spiel dauert über 2 Stunden - und zähem Kampf verlieren wir am Ende etwas unglücklich gegen einen stark spielenden Gegner mit 9 : 13.

Peter und Uwe verlegen in der ersten Aufnahme auf schnellem Boden 5 Kugeln. Nach 0 : 5 ziehen wir auf 12 : 5 davon. Wir geben nun nur noch eine Aufnahme zum

12 : 6 ab und gewinnen hochverdient mit 13 : 6.

Jan und Thomas spielen seit langen mal wieder zusammen und gewinnen ebenso sicher mit 13:6.
Fabian und Albrecht starten schlecht. Philip wird für Albrecht eingewechselt und es gelingt etwas glücklich mit 13 : 10 der dritte Sieg.

Mit 4 : 1 ist der 2. Sieg unter Dach und Fach

3. Spiel gegen L7P Schorndorf 2

Das Triplette mit Jan, Thomas und Uwe gibt beim Stand von 9 :0 die einzige Aufnahme mit 2 Punkten ab und holt mit 13 : 2 ihren dritten Tagessieg.

Albrecht, Fabian und Peter geraten gegen einen guten und schussstarken Gegner in Rückstand. Philip wird für Fabian eingewechselt. Der Wechsel zahlt sich aus, wir gewinnen mit 13 : 9.

Peter und Uwe geraten nach 0 : 1, 1 :1, 1 : 2 durch 2 unglücklich verlaufende Aufnahmen über 1 : 5 mit 1 : 10 in Rückstand. Peter geht für Philip raus. Nach weiteren 2 Aufnahmen geben wir das Doublette mit 1 : 13 ab.

Fabian und Albrecht spielen auf der angrenzen Bahn. Sie machen souverän Punkt für Punkt und beenden  das Spiel ungefährdet mit 13 : 1.

Jan und Thomas liegen zunächst hinten, holen auf und gewinnen nach am Ende starkem Spiel mit 13 : 11.

Mit 4:1 unser 3. Sieg!

BC Heubach 1 wurde mit dem klar besten Spielverhältnis verdient Meister – herzlichen Glückwunsch. Punktgleich landete der TC Ludwigsburg 1 auf dem 2. Platz.

Für uns war es ein gelungener Saisonabschluss. Mit nur 4 : 4 Punkten und einem 8. Tabellenplatz nach dem 3. Spieltag schafften wir mit 7 : 4 Punkten noch den Sprung auf den 3. Platz.

Unser Saisonziel „oben mitspielen“ haben wir erreicht.

An Peter: Dank an einen engagierten Kapitän. -:) 

Ich grüße ein tolles Team, und wünsche allen einen schönen Sommer.

Uwe



1. Spieltag 2015

Ein Bericht von Peter Theobald:

 

BCS 3 - BV Heilbronn 1

Die erste Partie spielten wir auf den „Kullerbahnen“ auf der Nordseite des Schloss. Unsere Boccia Freunde aus der Boulehalle in Möhringen wären sicherlich über den Boden hoch erfreut gewesen, unsere Begeisterung hielt sich dagegen arg in Grenzen.

Triplette 1: Doris, Albrecht, Thomas

Im kühlen Schatten der Spielbahn kamen unsere Drei nie richtig in Schwung und so ging das Spiel mit 1:13 recht schnell an Heilbronn.

Triplette 2: Calo, Jan, Peter

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Bahn und Gegner lagen wir schon mit 4:10 zurück. Mit etwas Glück kämpften wir uns in das Spiel zurück, konnten das Spiel drehen und noch mit 13:12 gewinnen.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 1:1

Doublette 1: Calo, Uwe

Mit 13:7 konnten Calo und Uwe das Spiel für sich entscheiden. Wir führten nun 2:1.

Doublette 3: Albrecht, Thomas

Trotz hartnäckigem Widerstand ging das Spiel letztendlich mit 4:13 deutlich verloren. Bei Stand von 2:2 musste das letzte noch laufende Dublette entscheiden.

Doublette 2: Doris, Peter

In einem ausgeglichen Spiel, in dem wir zunächst immer zurück lagen, konnten wir gegen Ende nochmal eine Schippe drauflegen und das Spiel mit 13:11 für uns entscheiden.

Endergebnis: 3:2 für den BC Stuttgart 3

 

PC Aalen 1 - BC Stuttgart 3

Nach einer Mittagspause, in der wir von den Bönnigheimern bestens mit Essen (Chili con carne) und Getränken versorgt wurden, ging es nun in die zweite Begegnung. Diese Partie spielten wir auf den Bahnen auf der Südseite des Schlosses. Auf super zu spielenden Bahnen und bei strahlendem Sonnenschein ging es nun gegen den PC Aalen 1, der erklärten Aufstiegsfavoriten.

Triplette 1: Calo, Jan, Peter

Ein von beiden Teams hochklassig gespieltes Match konnten wir mit 6:13 deutlich für uns entscheiden.

Triplette 2: Doris, Albrecht, Uwe

Auch in diesem hochklassigem und spannenden Spiel setzten wir uns mit 8:13 letztendlich deutlich durch.

So stand es nun nach den beiden Triplettes überraschend 0:2

Doublette 1: Doris, Peter

Dieses Spiel ging irgendwie völlig an uns vorbei. So verloren wir gegen einen starken Gegner sang und klanglos mit 13:0. Fanny bekommen…, ganz toll!

Doublette 2: Jan, Thomas

Zu Beginn lagen Jan und Thomas zurück. Während des Spielverlaufs bekamen die beiden den Gegner immer besser unter Kontrolle und gewannen hochverdient und deutlich mit 6:13. Unser wichtiger 3. Punkt und damit der 2. Sieg.

Doublette 3: Calo, Uwe

Aalen behielt in diesem Match mit 13:7 die Oberhand.

Endergebnis 3:2 für den BC Stuttgart 3 - alles gut!

 

Bei einem kühlen Bier ließen wir, in der Sonne sitzend, den Spieltag ausklingen.

So ging ein toller Spieltag mit 2 Siegen für uns erfolgreich zu Ende. Als momentan 3. der Oberliga Nord-Württemberg freuen wir uns alle schon auf den nächsten Spieltag am 10.05. in Ludwigsburg, bei dem es nun unter anderem auch gegen die beiden ebenfalls ungeschlagenen Mannschaften aus Schnaitheim und vom SSF Stuttgart geht.


2. Spieltag 2015

Ein Bericht von Peter Theobald:

 

Ein Tag der knappen Entscheidungen mit einem glücklichen Anfang und unglücklichen Ende für uns.

 

TE Bönnigheim 1 - BC Stuttgart 3

Ein Tag der knappen Entscheidungen mit einem glücklichen Anfang und unglücklichen Ende für uns.

Bis an die Haarspitzen motiviert gingen wir in unsere erste Begegnung. Wir spielten auf den 3 Bahnen mit den schönen runden Kieseln, die dafür sorgten, dass die Kugeln ein gewisses Eigenleben entwickelten.

Triplette 1: Doris, Thomas, Uwe

Nach spannendem Verlauf ging dieses Spiel mit 13 : 8 an Bönnigheim.

Triplette 2: Calo, Jan, Peter

Mit einer soliden Leistung konnten wir dieses Triplette mit 13 : 8 für uns entscheiden.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 1 : 1

Doublette 1: Calo, Uwe

Mit 13 : 7 konnten Calo und Uwe das Spiel für sich entscheiden. Wir führten nun 2 : 1.

Doublette 3: Doris, Peter

Wir kamen nie richtig ins Spiel und verloren die Partie recht schnell mit 13 : 0.

Das letzte Doublette musste nun die Entscheidung bringen

Doublette 2: Jan, Thomas

Nach anfänglichem Rückstand, und einer an Spannung kaum zu überbietender Aufholjagd, hatten unsere beiden „Großen“ das glücklichere Ende 13 : 12 für sich.

Endergebnis: 3:2 für den BC Stuttgart 3

 

BC Stuttgart 3 - SSF Stuttgart 1

Bei leckerem Essen in der Vereinsgaststätte des TC Ludwigsburg erholten wir uns in der Mittagpause von der spannenden 1 Begegnung. Auf den oberen Plätzen, mit den „Bunkern“ ähnlich denen auf einem Golfplatz, ging es nun gegen unseren Namensvetter SS F Stuttgart. Wir stellten um.

Triplette 2: Calo, Peter, Uwe

Da passte nicht viel zusammen, 13 : 0 für den SSF Stuttgart.

Triplette 1: Doris, Jan, Thomas

Bei einem von Beginn an ausgeglichenes, bis zum Ende offenem Spiel hatten dieses Mal die SSF’ler das glücklichere Ende für sich.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 0 : 2

Doris setzte aus und wurde durch Albrecht , der glücklicherweise doch noch Zeit gefunden hatte, ersetzt.

Doublette 1: Albrecht, Uwe

Unsere beiden ließen den Gegner keine Chance und gewannen hochverdient mit 13 : 3.

Doublette 2: Jan, Thomas

Ein ausgeglichenes Spiel ging mit 13 : 9 etwas glücklich an den Gegner.

Doublette 3: Calo, Peter

Wir lagen nach 3 Aufnahmen schon mit 10 : 3 zurück. Nach 3 : 0 Führung bekamen wir nacheinander mit viel Pech für uns 2 fünfer Packs eingeschenkt. Auch wenn die Begegnung gegen den SSF schon verloren war kämpften wir uns in einem hochklassigem Spiel Punkt für Punkt heran. Letztendlich behielten aber die SSF’ler mit Können und der notwendigen Portion Dussel mit 13 : 9 die Oberhand

Endergebnis 4:1 für den SSF Stuttgart 1

 

TSG Schnaitheim 1 - BC Stuttgart 3

Unsere letzte Begegnung wollten wir unbedingt gewinnen. Wir spielten wieder auf den Kieselsteinplätzen.

Mittlerweile war auch Lisa eingetroffen, um bei Bedarf für Albrecht einspringen zu können.

Triplette 1: Albrecht / Lisa, Doris, Uwe

Gegen einen guten und konstanter spielenden Gegner hatten unsere 3 / 4 keine Chance. 13 : 6 für Schnaitheim.

Triplette 2: Calo, Jan, Peter

Wir dominierten von Beginn an das Spiel und gewannen sicher mit 13 : 8.

Zwischenstand nach den beiden Triplettes 1 : 1

Doublette 3: Doris, Uwe

Unsere beiden taten sich recht schwer und verloren letztendlich mit 13 : 6.

Doublette 2 : Lisa, Peter

Lisa und Peter kontrollierten von Beginn an Spiel und Gegner und gewannen hochverdient mit 13 : 6.

Schon wieder 2 : 2, das letzte Doublette musst mal wieder die Entscheidung bringen.

Doublette 1: Calo, Jan

Zu Beginn hatten unsere beiden leichte Vorteile und gingen in Führung. Im weiteren Verlauf dreht der Gegner die

Partie und lang schon mit 12 : 6 in Führung bevor nun ein nervenaufreibender Krimi begann. Unsere beiden

„Großen“ holten, von dem Rest der Mannschaft lautstark unterstützt, Punkt um Punkt auf. Nachdem beide Teams je

zwei Matchbälle vergeben hatten kam es beim Stand von 12 : 10 zum Showdown. Mit der letzten zu spielenden

Kugel sicherte sich Schnaitheim dann äußerst glücklich den Sieg.

Endergebnis 3:2 für die TSG Schnaitheim 1

 

So ging ein äußerst spannender und toller Sonntag zu Ende. Auch wenn uns unsere Glücksfee schon nach dem ersten Spiel scheinbar verlassen hat und ohne erkennbare Gründe zu unseren Gegnern übergelaufen ist hat uns allen dieser Sonntag sehr viel Spaß gebracht.

Hochmotiviert freuen wir uns schon auf den nächsten Spieltag am 21. Juni in Aalen und hoffen, bis dahin auch den Vertrag mit unserer Glücksfee langfristig verlängert zu haben.

3. Spieltag 2015


Ein Bericht von Peter Theobald.

 

Der Spieltag fand in Aalen statt. Ein Tag der kuriosen Ergebnisse und unserer fehlgeschlagener Aufholjagd.

 

BC Öhringen 1 - BC Stuttgart 3:

Für unsere geplante Aufholjagd gut eingespielt gingen wir frohen Mutes in unsere 1. Begegnung an diesem Spieltag.

Wir spielten auf den „Rote Aschebahnen“, die langsam abtrockneten und damit immer schneller wurden.

Triplette 1: Lisa, Calo, Uwe

Nach einseitigem Spielverlauf ging dieses Spiel mit 13:3 an Öhringen.

Triplette 2: Calo, Jan, Peter

Wir spielten wie Anfänger und bekamen mit einem Fanny auch gleich die verdiente Quittung dafür.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 2:0 für Öhringen

Doublette 1: Calo, Uwe

Mit einer soliden Leistung konnten Calo und Uwe das Spiel mit 13:5 für sich entscheiden. Es stand nun 2:1, wir schöpften wieder etwas Hoffnung.

Doublette 2: Lisa, Peter

In einem äußerst spannenden und ausgeglichenem Spiel begingen wir beim Stand von 11:11 einen verhängnisvollen „taktischen“ Fehler. 2 Punkte für Öhringen und damit 13:11.

Es stand nun 3:1 für Öhringen und damit hatten wir unser erstes Spiel an diesem Tag verloren. Das letzte Doublette diente nur noch einer möglichen Ergebniskorrektur.

Doublette 3: Jan, Thomas

Ohne großartige Gegenwehr ging auch in diesem Spiel Öhringen mit 13:5 als Sieger von der Bahn.

Endergebnis: 4:1 für Öhringen

 

BC Stuttgart 3 - TSV Stuttgart Münster 1:

Nach einer kleinen Stärkung ging es nun in der 2. Begegnung gegen unseren Stadtrivalen aus Stuttgart Münster.

Wir spielten nun auf den grobkiesigen Bahnen. Nach der Niederlage in der ersten Begegnung musste nun unbedingt ein Sieg folgen. Wir stellten um.

Triplette 1: Calo, Jan, Thomas

Wir gewannen nach einseitigem Spiel klar mit 13:5; unsere Umstellung hatte sich gelohnt.

Triplette 2: Lisa, Peter, Uwe

Uwe ging an Position 1 und legte vor, um so den Druck von Lisa zu nehmen. So konnten wir das Spiel letztendlich mit 13:10 knapp, aber verdient für uns entscheiden.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 2:0 für uns.

Unsere Chancen auf einen Sieg waren nun ganz gut, wir mussten ja nur noch 1 Doublette gewinnen.

Doublette 1: Jan, Lisa

Unsere beiden wehrten sie nach Kräften, aber letztendlich ging das Spiel mit 13:8 an Münster. 1. Chance vertan!

Doublette 2: Calo, Uwe

Duplizität der Ereignisse 13:7 für Münster. 2. Chance vertan

Nach 2:0 Führung stand es nun 2:2. Das letzte zu spielende Doublette musste nun die Entscheidung bringen.

Doublette 3: Peter, Thomas

Nach einer anfänglich klaren 7:1 Führung für uns stellte Münster um. Sie holten nun Punkt für Punkt auf. Beim Stande von 9:7 für den Gegner mussten wir was tun. Wir stellten ebenfalls um und konnten in einer äußerst spannenden Schlussphase das Spiel mit 13:10 für uns entscheiden. 3. Chance genutzt!

Endergebnis: 3:2 für den BC Stuttgart 3

 

BC Stuttgart 3 - SB Welzheim 1:

Unsere letzte Begegnung sollte nun darüber entscheiden, ob es weiter nach oben oder nach unten in der Tabelle ging. Wir spielten wieder auf den „Rote Aschebahnen“, die nun restlos trocken und dadurch sehr schnell waren.

Triplette 1: Calo, Jan, Thomas

Unsere 3 kamen mit den nun herrschenden Spielbedingungen überhaupt nicht zurecht. Nach wildem Durchwechseln ging dieses Triplette mit 13:2 klar an Welzheim.

Triplette 2: Lisa, Uwe, Peter

Ein spannendes und hochklassiges Spiel mit vielen tollen Aufnahmen konnten wir mit 13:11 knapp für uns entscheiden.

Zwischenstand nach den beiden Triplettes: 1:1

Doublette 1: Jan, Lisa

Jan und Lisa waren in diesem Spiel ohne Chance und verloren klar und deutlich mit 13:2.

Doublette 2 : Calo, Uwe

Diesmal hatten Calo und Uwe in jeder Spielsituation die bessere Antwort parat. Mit 13:0 gewannen sie hochverdient.

Schon wieder 2:2, das letzte Doublette musste mal wieder die Entscheidung bringen.

Doublette 3: Peter, Thomas

Wir spielten auf der gleichen Bahn, auf der Thomas auch schon das Triplette gespielt hatte. Anfänglich hatte er noch mit dem Verlauf des Triplettes zu kämpfen. Erst beim Stand von 9:1 für Welzheim kamen wir langsam immer besser in die Partie. Bei nun einsetzendem starken Regen entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel. Die Partie wog hin und her. Nachdem wir schon 2 Matchbälle abgewehrt hatten, konnte Welzheim schließlich den 3. zum Sieg mit 13:6 verwandeln. Nach harten Kampf hatten wir das Doublette und damit auch die gesamte Begegnung mit 2:3 verloren.

Endergebnis: 3:2 für den SB Welzheim 1

 

Ein spannender Spieltag mit einigen überraschenden Ergebnissen war zu Ende. Unsere Aufholjagd war leider nicht mit Erfolg gekrönt. So geht es nun am 11. Juli, dem letzten Spieltag, zum „Showdown – Alles ist möglich“ nach Welzheim.

4. Spieltag 2015

Ein Bericht von Peter Theobald:

 

4. Spieltag und Abschlussspieltag BCS 3:

 

Showdown in Welzheim, der Tag der Entscheidungen.

 

BC Happy Metal Heubach - BCS 3

Frohen Mutes gingen wir hochmotiviert in unsere erste Begegnung. Wir spielten auf den Bahnen, die auf dem Parkplatz am Waldrand abgesteckt waren.

Triplette 1: Albrecht, Jan, Thomas

Unsere 3 kamen gut in die Partie und gewannen verdient mit 8:13.

Triplette 2: Calo, Peter, Uwe

Von Beginn an eine einseitige Partie, bei der wir kaum Gegenwehr zuließen. Mit 4:13 ging das Spiel ganz klar an uns.

 

Nach den beiden Triplettes stand es 2:0 und wir hatten eine gute Chance das Match zu gewinnen.

Doublette 2: Albrecht, Peter

Dank einer von Anfang an konzentrierten und hochklassigen Leistung gewannen wir recht schnell deutlich mit 4:13.

Es stand nun 3:0, die Begegnung war gewonnen. Unsere beiden anderen Doublettes konnten ohne Druck ihre Spiele zu Ende bringen.

Dublette 1: Jan, Thomas

13:8 für Heubach, da hat wohl etwas der Druck des Gewinnen-Müssens gefehlt.

Doublette 3: Calo, Uwe

13:9 für Heubach. Ganz locker zu Ende spielen, scheint nicht unser Ding zu sein!

 

Endergebnis: 3:2 für den BC Stuttgart 3

 

Die erste Begegnung war unter Dach und Fach.

 

BCS 3 - PC Aalen 2

Nach einer kleinen Pause und mit unserem Debüttanten Holger (Thomas musste zu einer Hochzeitsfeier) ging es nun in die zweite Partie an diesem Tag. Wir spielten wieder auf den Bahnen am Waldrand, die nun voll in der Sonne lagen.

Triplette 1: Calo, Peter, Uwe

Wir erwischten den klar besseren Start und gingen auch deutlich in Führung. Im weiteren Spielverlauf kam dann unserer Gegner besser ins Spiel und verkürzte nach und nach den Rückstand. Gegen Ende konnten wir nochmals ein Schippe drauflegen und gewannen das Spiel verdient mit 13:9.

Triplette 2: Albrecht, Holger, Jan

Da passte nicht viel zusammen. Mit 2:13 ging das Spiel sang- und klanglos verloren.

So stand es nun nach den beiden Triplettes 1:1.

 

Die Doublettes mussten die Entscheidung bringen.

D0ublette 3: Jan, Peter

Wir waren unseren Gegnern in allen Spielsituationen deutlich überlegen und gewannen schnell und hochverdient mit 13:3.

Wir gingen also 2:1 in Führung.

Doublette 1: Holger, Uwe

Trotz intensiver Gegenwehr hatten Uwe und Holger nur eine geringe Chancen und verloren mit 7:13.

Ausgleich zum 2:2.

Das letzte Doublette war dann entscheidend.

Doublette 2: Albrecht, Calo

Ein äußerst spannendes Spiel, bei dem die Führung oft wechselte, konnten unsere beiden mit 13:12 für sich entscheiden.

 

Endergebnis: 3:2 für den BC Stuttgart 3

Der zweite Sieg für den Tag war geschafft!

 

TSV Neuenstein 1 - BCS 3

Nach einer verdienten Abkühlung - es gab eine Runde Eis für alle - ging es nun in unsere letzte Partie. Wir spielten zum 3. Mal auf den Bahnen am Waldrand.

Triplette 1: Calo, Holger, Uwe

Unsere 3 kamen nie richtig in Schwung. Mit 13:6 ging das Spiel klar verloren.

Triplette 2: Albrecht, Jan, Peter

In einem recht ausgeglichen Spiel waren wir zunächst das bessere Team und lagen bis zum Stand von 8:9 immer in Führung. Dann kam der Bruch, nichts schien mehr zu gehen. Da auch das Tauschen von Position 1 und 2 uns nicht mehr ins Spiel zurück brachte, verloren wir mit 13:9, eine unnötige Niederlage.

Zwischenstand nach den beiden Triplettes: 2:0

 

Noch gaben wir nicht auf - dann gewinnen wir eben die 3 Doublettes!

Doublette 3: Jan, Peter

Dem Gegner keine Chance lassend und mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch (unnötige Niederlage im Triplette) gewannen wir im Eiltempo mit 13:4.

Der erste Schritt war getan, nur noch 1:2.

Es sah gut aus, denn unsere beiden anderen Doublettes führten auch deutlich.

Doublette 1: Holger, Uwe

Bis zum Stand von 12:5 kontrollierten unsere beiden Spiel und Gegner klar und deutlich. Anstatt das Spiel einfach nach Hause zu bringen, begannen unsere beiden nun über diverse Spieltaktiken zu diskutieren. So redeten sich die zwei um den möglichen Sieg und verloren 12:13.

Wir hatten den zweiten Schritt unnötigerweise verspielt, es stand 1:3.

Doublette 2 : Albrecht, Calo

Albrecht und Calo brachten ihr Spiel sicher und souverän mit 13:8 nach Hause.

Und auch im Doublette 3 konnte der BCS sein Spiel gewinn:

 

Endergebnis: 2:3

Das war eine bittere Niederlage für uns.

 

So ging ein sehr spannender und heißer Spieltag in Welzheim zu Ende. Wir belegen in der Abschlusstabelle einer kuriosen, mit Überraschungen gespickten Saison mit 6:5 Spielen einen guten 5. Platz.

 

Welzheim hat nach einigen vergeblichen Anläufen den Aufstieg in die Regionalliga geschafft. Wir gratulieren euch ganz herzlich zu eurem verdienten Aufstieg und wünschen euch viel Erfolg nächstes Jahr in der Regionalliga.

 
Boule Club Stuttgart e.V. | Holdermannstraße 19 | 70567 Stuttgart
e-mail: vorstand@bouleclub-stuttgart.de
Impressum