| |
 
  SEARCH   


   
 
BCS
 

30. Winterrangliste des BC Stuttgart

•       Termine / Veranstaltungsort

Vom 11.11.2018, durchgehend bis einschließlich 3.03.20109 (Finale) wird jeden Sonntag ein Turnier ausgetragen.Die 30. Winterrangliste hat somit einschließlich Finale 17 Spieltage.

Es wird in der Boulehalle in Stuttgart-Möhringen gespielt.

Alle Termine auf einen Blick

11.11.2018 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 18.11.2018 Doublette forme /

25.11.2018 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 02.12.2018 Triplette forme /

09.12.2018 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 16.12.2018 Doublette forme /

23.12.2018 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 30.12.2018 Triplette forme /

06.01.2019 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 13.01.2019 Doublette forme /

20.01.2019 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 27.01.2019 Triplette forme /

03.02.2019 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 10.02.2019 Doublette forme /

17.02.2019 Super-Mêlée Doublette oder Triplette / 24.02.2019 Triplette forme /

03.03.2019 Finale Super-Mêlée Triplette 3 Runden / Halb- und Finale A, B, C

 

•       Einschreibung / Spielbeginn

Die Einschreibung erfolgt jeweils am Spieltag bis spätestens 10.50 Uhr. Spielbeginn ist jeweils 11.00 Uhr. Es werden 4 Runden ohne Zeitbegrenzung gespielt.

•       Startgeld und Hallennutzungsgebühr

Die Startgebühr beträgtje 4,00 € Spieler. Hinzu kommt eine Hallennutzungsgebühr von 3,00 € je Hallen-Spieltag. Alternativ pauschal 35,00 € für die gesamte Winterrangliste oder Dauerkarte des BCS.

•       Modus

Die Winterrangliste 2018/2019 wird sowohl als Super-Mêlée als auch formiert gespielt

o Super-Mêlée -Modus

An 8 Terminen werden 4 Runden Doublette oder Triplette als Super-Mêlée mit höchstens 2 Hängepartien gespielt. Um Freilose zu vermeiden, werden bei Bedarf Triplettes und Doublettes gebildet.

o Formiert-Modus

An ebenfalls 8 Terminen werden 4 Runden formiert gespielt. Die anwesenden Spieler können sich an diesen Tagen ohne Einschränkungen frei zu Doublettes bzw. Triplettes formieren.

Auch Einzelspieler können an diesen Spieltagen teilnehmen. Sie werden, sofern sie sich nicht selbst zu Teams zusammen finden, zu Doublettes bzw. Triplettes zusammengelost. Wenn sich nur 1 Einzelspieler anmeldet so wird dieser einem beliebigen Doublette-Team zugelost bzw. aus 1 Triplette-Team 2 Boublette-Teams formiert.

Wertung

Gewertet wird nach den 4 Spielen zunächst nach Siegen, dann nach Differenzpunkten.

Für die Rangliste werden die Siege und Differenzpunkte der 12 besten Tagesergebnisse aufaddiert.

•       Gewinne

o Tageswertung:

Die 3 Bestplatzierten aus der Super-Mêlée Runde erhalten 25% / 20% / 10% der Startgebühren.

An den Formiert-Terminen erhalten die 3 besten Teams 35% / 25% / 15% der Startgebühren.

o Endwertung:

Der nicht ausgezahlten Anteile der Startgelder werden nach dem Finale an die 24 Besten der Rangliste, was den Teilnehmern der A, B und C Halbfinals und der Finale entspricht ausgezahlt.

Die Endplatzierung in der Rangliste ergibt sich aus den 12 besten Tagesergebnissen und den 2-fach gewerteten Punkten des Finaltages.

 

 

30-WRL_2018-2019.pdf

11. Stuttgarter Hallenliga / Winterliga

Liebe Boulefreunde von Nah und Fern,

nun also doch. Die Stuttgarter Hallenliga kann auch in diesem Jahr stattfinden.

Wir wollen alle Vereine und Spielgemeinschaften herzlich einladen teilzunehmen. Wie jedes Jahr bietet dieser Mannschaftswettbewerb die Möglichkeit, in lockerem Rahmen sich auf die kommende Ligasaison vorzubereiten und/oder einfach nur Spaß im Team und mit anderen Boulespielern aus dem Ländle zu haben. Dafür sorgt auch eine erstklassige Bewirtung.

Die Teilnahmegebühr pro Mannschaft beträgt 30 Euro und Anmeldeschluss ist der 17.11.2018.

Es können sich auch SpielerInnen aus unterschiedlichen Vereinen/Spielgemeinschaften zu einer gemischten Mannschaft zusammentun. Das Teilnehmerfeld ist auf 15 Mannschaften begrenzt und geht nach der Reihenfolge. Das Melden einer zweiten Mannschaft ist möglich, wenn es nach Meldeschluss freie Startplätze gibt.

Meldet Euch also baldmöglichst formlos mit Vereinsname und Kontaktperson/Kontaktdaten unter dieser Email-Adresse joerg.wiedmann (at) bouleclub-stuttgart.de oder telefonisch unter 0176-63895952 an.

Ablauf:

Gespielt wird jede Begegnung mit 3 Partien und zwar 2 Doublettes und 1 Triplette, d.h. jede Mannschaft muss aus mindestens 7 SpielerInnen bestehen.

Es spielen 15 Mannschaften in 3 Gruppen, jeder gegen jeden. Die Gruppen werden ausgelost (s.Termine). Solltet Ihr an einem der Vorrundentermine absolut nicht können, teilt dies spätestens bis zum 18.11.2017 mit, damit wir dies bei der Auslosung berücksichtigen können. Die Zwischenrunde setzt sich dann nach Tabellenstand aus der Vorrunde zusammen (1.V1+2.V2+3.V3 +4.V1 etc.). Ergebnisse aus der Vorrunde werden mitgenommen.

Die ersten Teams der Gesamttabelle spielen schließlich in einem Finale den neuen Stuttgarter Hallenmeister aus.

 

Und nun zu den Terminen:

Sa 17.11.2018                        Anmeldeschluss 11.Stuttgarter Hallenliga

Di 20.11.2018                        Auslosung und Bekanntgabe der Gruppen

 

Sa 01.12.2018, 10 Uhr           Vorrundengruppe 1 (V1)

Sa 08.12.2018, 10 Uhr           Vorrundengruppe 2 (V2)

Sa 15.12.2018, 10 Uhr           Vorrundengruppe 3 (V3)

 

Sa 12.01.2019, 10 Uhr           Zwischenrunde 1 (Z1)

Sa 19.01.2019, 10 Uhr           Zwischenrunde 2 (Z2)

Sa 26.01.2019, 10 Uhr           Zwischenrunde 3 (Z3)

 

Sa 23.02.2019, 10 Uhr           Finale

 

Jörg

 

 

Halleneröffnung und Beginn der Winterspielzeit am 06.11.2018

 

Liebe Mitglieder und Fans,

die Arbeiten in der Halle kommen voran. Besonderen Dank hierfür an Frank, Rainer und Peter. Dennoch gibt es vor allem beim Einbau der neuen Küchenschränke noch einiges zu tun. Wir haben uns daher entschieden die offizielle Halleneröffnung auf den 06.11.18 ab 18.30 Uhr zu verschieben. 

Die Halleneröffnung wollen wir mit unserem traditionellen Freudenfeuer und Wintergrillen wie immer gebührend feiern!

Sagt es weiter: Alle sind herzlich eingeladen.

 

Beste Grüße

Robin

Dreizehn liegt!! Einladung zum SCHLOSSPLATZTURNIER Nr. 13

Liebe Boulefans von nah und fern!

Wir freuen uns riesig, Euch auch im Jahre 2018 auf dem Schlossplatz begrüßen zu dürfen!

Am 14.10. ist es wieder soweit. Die Einschreibung schließt um 9:30 Uhr und dann sind Eure Künste auf dem Schlossplatz im Herzen der Landeshauptstadt zu bewundern: Nur Devants und Carreaus! Schließlich sind wir auch 2018 ein DPV Masters!

Wie immer spielen wir Triplette, das Turnier ist lizenzpflichtig. Die Einschreibung pro Team kostet 15 Euro, Jugendteams starten umsonst!

Unser besonderer Dank gilt dem Land und der Stadt Stuttgart für die Genehmigung und die Unterstützung. Es ist herrlich vor dieser Kulisse ein so großes Turnier ausrichten zu dürfen.

Eure Verpflegung mit leckeren warmen Speisen und Snacks, warmen und kalten Getränken übernimmt wieder das Cafe Künstlerbund. Dafür ganz herzlichen Dank an Frau Zwink und ihr Team!

Am einfachsten ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Hauptbahnhof sind es nur 10 Minuten zu Fuß. Die Straßenbahnlinien 5, 6, 7, 12, 15 halten direkt am Schlossplatz – 20 m zur ersten Spielbahn. Wer mit dem Auto anreist: Die beste Parkgelegenheit ist der Universitätsparkplatz in der Keplerstraße 17. Von hier sind es nur 500 m zum Schlossplatz und billiger als die sonntägliche Pauschale von nur 3 Euro wird es nicht.

Bis bald!

Wir freuen uns auf Euch!

 

Kontakt: spl (at) bc-stuttgart.pet

 

PS: Hier einige Impressionen vom Turnier 2016:

https://www.youtube.com/watch?v=6msRjIOKxxw

 

 

 

 

 

 

 

2. Mannschaft des BCS / Regionalliga Nord




Liga 2018

4. Mannschaft des BCS / Bezirksliga

1. Spieltag

Der erste Spieltag (15.04.18) auf dem Backnanger Waldheimgelände wartete mit drei Herausforderungen auf: Boule Team Hohenlohe 3 (2017:Bezirksliga, Platz 6), WHB Backnang 3 (2017: Bezirksliga, Platz 5) und TC Ludwigsburg 3 (2017: Landesliga, Platz 10). Das trocken bis heitere Wetter knüpfte an die Niederschlagsarmut der vorausgegangenen Woche an und so befeuchteten nur morgendliche Tautropfen Backnangs teilweise recht schnell laufendes Terrain.

Das erste Triplette gegen Hohenlohe gewannen Bastian, Andrea und Szabi mit einem imposanten 13:0. Leider ließen wir den Kontrahenten in den übrigen Partien oft wortwörtlich zu viel Spielraum und unterlagen mit vier knappen Niederlagen (11:13, 11:13, 10:13, 9:13).

Gastgeber Backnang empfing uns (mit personellen Umstellungen gegenüber dem Vorjahr) auf dem örtlichen "Centre Court" und wusste dessen Besonderheiten (die größte bestand in einem mitten auf der Bahn verwurzelten Baum) geschickt und sportlich zu nutzen. Trotz guter Team- und Einzelleistungen mussten wir uns 1:4 (8:13, 1:13, 8:13, 8:13, 13:7) geschlagen geben.

Der Vorjahres-Landesligist TC Ludwigsburg 3 war der gesamten Mannschaft unbekannt und bot in seiner Aufstellung ein abwechslungsreiches Bild, das letztlich zu zwei stark umkämpften und jeweils knapp verlorenen Partien (Triplette 1: 8:13, Doublette 1: 10:13) sowie drei zügigen und deutlichen Siegen (Triplette 2: 13:6, Doublettes 2/3: 13:5, 13:1) führte.

Ende gut - alles gut? Angesichts der mäßigen Tagesbilanz von 1:2

(Spiele: 5:10) mutet das Kugelverhältnis "+/- 0" (149:149) kurios an und belegt, dass wir beim Ligaauftakt noch nicht alle Schätze gehoben haben.

 

 

2.Spieltag

 

Boule Voleuse Heilbronn lud uns am zweiten Spieltag (28.04.18) in Heilbronns anmutigen Wertwiesenpark ein, der mit hartem Lehmboden und abschüssigen Bruchsteinpisten wahrlich kein Mainstream-Terrain bietet.

Abermals folgte ein heißer (und nahezu niederschlagsfreier) Tag einer ebenfalls trockenen Woche. Auf dem heutigen Programm standen mit PC Kugelhupf Ellwangen 1 und den Boulefreunden Waiblingen ausgerechnet zwei Liganeulinge, die beide mit maximalen Ambitionen angetreten sind und sicherlich nicht wegen des schönen Wetters und der makellosen Parkumgebung gekommen waren.

Den ersten Spielpartnern aus Ellwangen waren wir in unseren Individualleistungen zu oft unterlegen und mussten beim 1:4 (3:13, 8:13, 8:13, 12:13, 13:3) einsehen, dass auch bisweilen unkonventionelle Taktiken durchaus zum Ziel führen können.

In unserer zweiten Begegnung spielten wir gegen die Mannschaft des Neuvereins BF Waiblingen, deren Mitglieder uns mehrheitlich schon bekannt waren, sei es aus der Stuttgarter Winterliga und etlichen werktäglichen Trainingsabenden, sei es aus Vorjahresbegenungen in der Bezirksliga (Heubach, Weinstadt). Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass einige unserer Gegenspieler Erfahrungen aus Ober- und Regionalliga mitbrachten. Bei den Triplettes konnten beide Mannschaften je einen Sieg verzeichnen (aus Stuttgarter Sicht: 4:13, 13:7). Unserer basierte auf einem starken Auftritt von Ruth, Bastian und Szabi, welcher auch der ausgeklügelten Auswechselstrategie und mehreren Hoffnungsträgern aus Waiblingen gewachsen war. Zwei der Doublettes verliefen einigermaßen zügig und behielten diesen Gleichstand bei (3:13 und 13:6 für Stuttgart). Wieder konnten wir auf Ruth und Szabi zählen. Das dritte Doublette geriet zur zeitaufwändigen Nervenpartie und zog so alle anderen, inzwischen zur Freizeit übergegangenen Ligamannschaften sowie auch einige unbedarfte Sonntagsspaziergänger in seinen Bann.

Siegreich (13:11) gingen unsere Mitstreiter Pierre und Martin hervor. Sensation dabei: Pierre absolvierte in dieser Begegnung sein Ligadebüt.

Glücklich haben wir die erste Hälfte der diesjährigen Spielzeit überschritten. Die zweite wird spannend.

 

3. Spieltag

Der PC Kugelhupf Ellwangen lud am dritten Spieltag (09.06.18) auf einen Teil des Ellwanger Schießwasens ein, wo wir ca. 50 geräumig hergerichtete Bahnen und exzellentes Terrain vorfanden.

Nebenan war der Volksfestrummel noch in Vorbereitung, also mussten wir schon selbst für Attraktionen und Stimmung sorgen. Die Wettervorhersage glich der zurückliegenden Woche: "Tagsüber sehr heiß und schwül, gegen Spätnachmittag Schauer und zum Teil heftige Gewitter". Demzufolge war man nicht nur bemüht, faire und schöne Spiele abzuhalten, sondern auch damit fertig zu sein, bevor allen der Himmel auf den Kopf fällt.

In unserer ersten Begenung maßen wir uns mit der Backnangs 4. Mannschaft, die uns (von personellen Änderungen auf beiden Seiten abgesehen) aus dem letzten Jahr noch bekannt war. Im ersten Triplette gingen durchweg alle Aufnahmen knapp aus (je 1-2 Punkte), aber Ruth, Andrea und Szabi dominierten die Partie von Anfang an und erzielten mit 13:4 ein angemessenes Ergebnis. Das zweite Triplette verlief zunächst ausgeglichen [Zwischenstand 5:5], dann legten Bastian, Benedikt und Frank eine Schippe drauf und gewannen die Oberhand (13:5). Im ersten Doublette bescherte uns ein starker Auftritt von Ruth und Szabi ein respektables (13:2). Das zweite Doublette mussten wir mit etwas Pech verloren geben (7:13), im dritten wurde ein deutlicher Rückstand durch Franks Einwechslung immerhin auf ein erträgliches (10:13) verkürzt.

Die zweite Begegnung des Spieltages konfrontierte uns mit der 3. Mannschaft des PC Aalen, welche die Liga mit einigen Neulingen und Nachwuchstalenten dieses Jahr neu betreten hat. Bastian, Andrea und Benedikt entschieden das erste Triplette dank einiger starker Spielzüge klar für uns (13:6), im zweiten Triplette machten Martin, Frank und Pierre (später ersetzt durch Szabi) aus einem anfänglichen Rückstand einen klaren Sieg (13:10). Das erste Doublette begannen Martin und Benedikt in deutlichem Rückstand [1:6], der großteils aufgeholt [8:10] und dank Andreas Einwechslung umgehend in einen klaren Sieg (13:10) gedreht wurde. Im dritten Doublette ließen wir den Gegnern bei sengender Hitze zu viele Möglichkeiten und verloren 13:4. Am härtesten umkämpft war das zweite Doublette: Ruth und Szabi trafen auf starke Gegner und unterlagen beim 12:12 nur durch minimalen Kugelrückstand.

Die Fahrt nach Ellwangen hat sich für uns gelohnt: 2 Punkte mehr,Spiele 6:4 - heute hat sich BCS 4 in der Tabelle um zwei Plätze verbessert, das Kugelverhältnis ist wieder im Plusbereich angekommen.

Auf dem jetzigen 5. Platz umgibt uns ein dichtes Feld. Am letzten Spieltag stehen uns außer dem ersten und dem zehnten Platz theoretisch noch alle offen!

4. Spieltag

 

 

Zum vierten und letzten Wettkampftag in dieser Spielzeit (30.06.18) lud der PC Aalen in seine neuen Bouleanlagen ein, deren hervorragende Bahnen wenigstens fünf "Grund"-verschiedene Terrains (s.u.) bieten und sich in einer liebevoll gestalteten Terassenanordnung mit voll ausgestattetem Vereinsheim und praktischen Durchgangs- und Sitzgelegenheiten finden -Bravo! und danke für die Einladung, diese Fahrt lohnt sich!

Vermutlichnicht vom Petanque-Club organisiert und doch deutlich zu vernehmen warein musikalisches Intermezzo, als die Kappelle eines Musikvereins ein paar Märsche mit Pauken und Trompeten aufspielte - welch ungewöhnliches Erlebnis bei einem Petanque-Wettkampf, und wie passend zum brütend heißen Sommerwetter.

 

Sportlich begann unser Tag im Wettstreit mit Boule Voleuse Heilbronn, aus Perspektive des BCS einer unmittelbaren "Verfolgermannschaft" im Endspurt um die Abschlusstabelle. In den Triplettes überzeugten sowohl Wolfgang, Andrea und Szabi, als auch Bastian, Benedikt und Frank (13:3 bzw. 13:1). Dies galt gleichermaßen für die Doublettes, doch anders als Bastian und Benedikt sowie Wolfgang und Szabi (13:7 bzw. 13:10) scheiterten Andrea und Frank an einer Überdosis gegnerischen Glücks und gewannen nur die Achtung der Heilbronner Kontrahentinnen, aber nicht die Partie (9:13). Für beide Seiten boten die tief-weichen Kiesbahnen technisch einen eher gemütlichen Start in den Tag, und die meisten Aufnahmen begeisterten durch "dichte Bilder".

Bei der letzten Begegnung dieser Saison mussten wir uns mit der 2. Mannschaft des Bouletreffs"Tiefer Eindruck" Bönnigheim messen. Hierbei setzte der knallharte Sandboden beiden Seiten (wie auch zuvor Ludwigsburg und Aalen) mächtig zu. Vielleicht hätten es alle auf diesem Boden lieber mal mit Boccia-Utensilien versucht: Von "dichten Bildern" konnte zumeist keine Rede mehr sein, und sportliche Qualität wurde weniger in Einzelaufnahmen denn in Partien gemessen. Die Triplettes mussten wir uns denn auch mit Bönnigheim teilen - dem 13:5-Erfolg von Pierre, Szabi und Benedikt stand leider eine 10:13-Niederlage entgegen. Auch Bönnigheim 2 zählte zu unseren direkten Verfolgern, im Schlussspurt um die Tabellenplätze sollten also die Doublettes nochmal richtig spannend werden. Leider verloren wir das erste Doublette vergleichsweisez ügig mit 3:13. Dann überzeugten Pierre und Frank jedoch überwiegend auf dem schwierigen Untergrund und führten ihre hart umkämpfte Partie zum 13:9-Erfolg. Im Entscheidungs-Doublette gerieten Andrea und Benedikt zuerst in einen 0:3- bzw. 5:9-Rückstand, konnten dann allerdings beharrlich punkten und die Partie mit 13:9 zu unseren Gunsten wenden.

Zwei Siege am letzten Spieltag waren neben BCS 4 nur den Mannschaften aus Waiblingen, Ellwangen und Ludwigsburg vergönnt, so konnte BCS 4 heute vom 5. Platz der Tabelle noch auf den 4. Platz klettern. Zum Jahresabschluss liegt neben den hochambitionierten Liganeulingen BF Waiblingen 1 (8 Siege) und PC Kugelhupf Ellwangen 1 (7 Siege) nur das Boule Team Hohenlohe 3 (6 Siege, 31:14 Spiele) vor BCS 4 (6 Siege, 22:23 Spiele), wobei sich BCS 4 immerhin den einzigen Sieg gegen den diesjährigen Bezirksmeister Waiblingen ans Revers heften kann.

Kurzum: Wir blicken zufrieden auf eine recht erfolgreiche Ligasaison zurück.

29. Winterrangliste des BC Stuttgart 2017 - 2018

Mit vielen interessanten, spannenden und sehr engen Partien im Finale ist die diesjährige Winterrangliste nun - leider - beendet.

Ich hoffe euch Allen hat die Turnierserie mit insgesamt 17 Spielsonntagen gut gefallen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Spielern/innen und im Besonderen bei den vielen Helfern/innen. Ihr Alle habt ganz entschieden dazu beigetragen, dass jeder Sonntag zu einen Erlebnis geworden ist und alle Tage, trotz manchmal unterschiedlicher Meinungen, freundschaftlich und sehr harmonisch verlaufen sind.

Euch Allen eine tolle und erfolgreiche Sommersaison und vielleicht bis zum nächsten Winter!

D A N K E !

Gruß

Peter



Winterrangliste_Abschluss.pdf

10. BCS Winterliga 2017 - 2018

Liebe Boulefreunde von Nah und Fern,

Wir wollen alle Vereine und Spielgemeinschaften herzlich einladen teilzunehmen. Wie jedes Jahr bietet dieser Mannschaftswettbewerb die Möglichkeit, in lockerem Rahmen sich auf die kommende Ligasaison vorzubereiten und/oder einfach nur Spaß im Team und mit anderen Boulespielern aus dem Ländle zu haben. Dafür sorgt auch eine erstklassige Bewirtung.

Die Teilnahmegebühr pro Mannschaft beträgt 30 Euro und Anmeldeschluss ist der 05.11.2017.

Es können sich auch SpielerInnen aus unterschiedlichen Vereinen/Spielgemeinschaften zu einer gemischten Mannschaft zusammentun. Das Teilnehmerfeld ist auf 15 Mannschaften begrenzt und geht nach der Reihenfolge. Das Melden einer zweiten Mannschaft ist möglich, wenn es nach Meldeschluss freie Startplätze gibt.

Meldet Euch also baldmöglichst formlos mit Vereinsname und Kontaktperson/Kontaktdaten unter dieser Email-Adresse joerg.wiedmann@bouleclub-stuttgart.de oder telefonisch unter 0176-63895952 an.

Ablauf:

Gespielt wird jede Begegnung mit 3 Partien und zwar 2 Doublettes und 1 Triplette, d.h. jede Mannschaft muss aus mindestens 7 SpielerInnen bestehen.

Es spielen 15 Mannschaften in 3 Gruppen, jeder gegen jeden. Die Gruppen werden ausgelost (s.Termine). Solltet Ihr an einem der Vorrundentermine absolut nicht können, teilt dies spätestens bis zum 08.11.2017 mit, damit wir dies bei der Auslosung berücksichtigen können. Die Zwischenrunde setzt sich dann nach Tabellenstand aus der Vorrunde zusammen (1.V1+2.V2+3.V3 +4.V1 etc.). Ergebnisse aus der Vorrunde werden mitgenommen.

Die ersten Teams der Gesamttabelle spielen schließlich in einem Finale den neuen Stuttgarter Hallenmeister aus.

Und nun zu den Terminen:

So 05.11.2017 Anmeldeschluss 9.Stuttgarter Hallenliga

Do 16.11.2017, 20 Uhr Offizielle Auslosung der Gruppen ( Vertreter der Vereine sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen, Hallenöffnung 18 Uhr)

Sa 02.12.2017, 10 Uhr Vorrundengruppe 1 (V1)

Sa 09.12.2017, 10 Uhr Vorrundengruppe 2 (V2)

Sa 16.12.2017, 10 Uhr Vorrundengruppe 3 (V3)

 

Sa 13.01.2018, 10 Uhr Zwischenrunde 1 (Z1)

Sa 20.01.2018, 10 Uhr Zwischenrunde 2 (Z2)

Sa 27.01.2018, 10 Uhr Zwischenrunde 3 (Z3)

 

Sa 24.02.2017, 10 Uhr Finale

 

Ausschreibungen und Kalender zum Download

29-WRL_2017-2018.pdf

10._Winterliga_2017_-_2018.pdf

Termine_2017-2018.pdf

Sommersaison 2017

Die Sommerspielzeit des BC Stuttgart beginnt am Dienstag, dem 28. März ab 17.00 Uhr auf dem Schlossplatz.

Der letzte Spieltag in unserer Boulehalle ist somit Donnerstag, der 23. März.

Unsere Spiel- und Trainingszeiten für die Sommersaison sind:

Dienstags ab ca. 17.00 Uhr auf dem Schlossplatz.

Donnerstags ab ca. 18.00 Uhr unter dem Viadukt in Stuttgart Bad Cannstatt.

Ganz gleich ob „Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis“ alle Spieler und Freunde des Boulesportes sind dazu herzlichst willkommen.

Spielzeiten des BC Stuttgart



Nocturnes

Nächstes Nocturne am 24.02.2017! Wer dabei sein will, schickt eine Mail an freitagsnocturne@gmail.com. Wie immer spielen wir Doublette formee. Spielbeginn ist 19:00 Uhr. Mehr Infos und Bilder zu den Nocturnes gibt es auch auf unserer Facebookseite Nocturne Stuttgart.

 

 

Winterliga

 

Kurioses Herzschlag-Finale um die 9. Stuttgarter Hallenmeisterschaft

Aus meiner Sicht des Veranstalters war es ein wunderbarer Finaltag. Alle Finalteilnehmer hatten am Ende jeweils 2 Siege auf dem Konto, was in der Geschichte dieser Hallenliga noch nie vorkam. Dass der BC Stuttgart am Ende um eine Nasenlänge (4 Spielpunkte) vorne lag, war am Ende nicht so wichtig. Es musste jedenfalls niemand mit leeren Händen nach Hause fahren.

Zunächst starteten die Denkendorfer furios und vor allem mit gutem Legespiel. Sie besiegten überraschend die nach den Vorrundenergebnissen favorisierten Teams BC Stuttgart und Bouligans, schwächelten dann jedoch gegen Plochingen.

So kam die Situation, dass im letzten Spiel noch drei Mannschaften den Pokal holen konnten. Die Bouligans besiegten Stuttgart, aber nicht hoch genug und in der letzten Partie konnte Denkendorf gegen Neckaralb alles klar machen. In der entscheidenden Partie jedoch - beim Stand von 9:10 - versagten die Nerven und Neckaralb behielt dieselben. Sie machten den BC Stuttgart zum 9. Stuttgarter Hallenmeister.

Ich möchte mich bei allen Teams bedanken. Das war wieder mal Werbung für das Mannschaftsboule. Ich wünsche allen eine erfolgreiche Freiluft-Boulesaison 2017 und freue mich schon auf ein Wiedersehen in unserer Halle im nächsten Winter.

 

Anmerkung über den Bewertungsmodus:

Es kamen kritische Stimmen auf, dass im Falle BC Stuttgart und Bouligans der direkte Vergleich bei Spielegleichheit hätte zählen müssen. Ich kenne jedoch keine Liga, ob das Fußball, Handball, Eishockey oder auch Boule ist, wo der direkte Vergleich vor dem Tore- oder Punkteverhältnis kommt, sondern immer erst als Letztes. So wurde das von mir auch nach den Vorrunden gerechnet und das hat nichts damit zu tun, dass Stuttgart in diesem Fall der Nutznießer ist. Ich würde jeder anderen Mannschaft genauso den Sieg in dieser Spaßveranstaltung gönnen.

 

Aus Stuttgart grüßt Euch herzlichst Jörg Wiedmann

 

Hier alle Ergebnisse der Vor-, Zwischen- und Endrunde: Ergebnisse.



Meister und Finalisten




Immer was los...

... in unserer Boulehalle in Stuttgart-Möhringen!

Seit 25.10. spielen wir in unserer schönen, beheizbaren Halle. Kommt vorbei und testet den Boden!

Dienstags ab 17.00 Uhr

Donnerstags ab 18.00 Uhr


Rückblick auf Nocturne No. 1 - Der Geist von Möhringen

Unser erstes Nocturne der Saison stand ganz im Zeichen der Nationalmannschaft. Sönke, Pascal, Moritz und Raphi werden die deutschen Farben Anfang Dezember in Madagaskar vertreten. Freitagabend holten sie sich etwas Spielpraxis in unserer Boulehalle.

Auch einige Zuschauer hatten sich eingefunden, um den Leistungsstand der vier zu beäugen, bzw. zu bewundern. Weitere Topteams waren geladen, Jens Beck und Niklas Zimmer, sowie Jannik Schaake und Daniel Orth sollten Deutschlands Beste fordern. Und gleich in der ersten Runde gelang Jannik und Daniel ein Sieg gegen Pascal und Moritz auf dem neu gemachten Hallenboden. Dies blieb allerdings der einzige Ausrutscher der beiden Nationalspieler, die sich ebenso wie Sönke und Raphi für das A-Turnier qualifizierten.

Insbesondere Raphi beeindruckte Gegner und Zuschauer mit vielen Carreaus und Palets. Und da Sönke auch nicht erst seit gestern spielt, war jedem klar, der den beiden fünf Minuten zuschaute. Das beste Spiel des Abends war wohl das Halbfinale zwischen Raphi und Sönke gegen Jens und Niclas. Nach hohem Rückstand wehrten sich Jens und Niclas lange Zeit erfolgreich, aber Raphi pflückte ein Devant ohne die eigene Kugel zu bewegen und entschied so das Spiel.

Pascal und Moritz gewannen gegen Jürgen und Kevin das zweite Halbfinale. Angesichts der fortgeschrittenen Uhrzeit entschied man sich, das Finale der vier Nationalspieler nicht zu spielen.

Sonntagmorgen ging es nämlich weiter. Ab 10:00 Uhr spielten wir ein Triplette Turnier mit vier Teams um das Nationalteam auch in der richtigen Formation zu fordern. In der Vorrunde gelang Indra, Johannes und Jens ein Sieg gegen das Nationalteam. Vor allem Indra trumpfte mit vielen Treffern und Carreaus groß auf. Im Finale nahmen die Nationalspieler Revanche und gewannen souverän.

Fazit des Wochenendes: Die vier Nationalspieler sind in Form und harmonieren prächtig. Auf nach Madagaskar!

 

PS: Nocturne No. 2 findet am 25.11.16 statt. Wir haben noch freie Plätze! Meldet Euch per Email an: freitagsnocturne@gmail.com

BBPV-Pokal 2016

Im BBPV Pokal begannen Anfang des Jahres  63 Mannschaften mit der Pokalrunde 2016, wovon 7 Monate später die Erfolgreichsten Vier ins Halbfinale einzogen.

Am 20.11. trafen sich nun in der Rastatter Boulehalle die vier Halbfinalisten VfB Neuffen, BC Stuttgart, BF Rheinhausen und BC Edingen Neckarhausen.

Im Halbfinale spielten VfB Neuffen gegen Stuttgart 9:22 sowie BF Rheinhausen gegen BC Edingen Neckarhausen 12:19.

Beim finalen Showdown konnte Stuttgart seinen Pokalsieg vom letzten Jahr erfolgreich mit 19:12 verteidigen.

Sieger am Finaltag war zum zweiten Mal hintereinander der BC Stuttgart.





11. Schlossplatzturnier

Am Sonntag, den 9. Oktober 2016, fand unser 11. Schlossplatzturnier statt.

 

83 Teams fanden den Weg nach Stuttgart. Es war kühl, aber trocken. Als am Nachmittag die Sonne durch die Wolken schaute, zauberte sie ein Lächeln auf viele Gesichter. Es macht einfach großen Spaß ein so großes Bouleturnier auf einem so schönen und belebten Platz wie dem Stuttgarter Schlossplatz zu spielen. Dafür gebührt auch an dieser Stelle dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart ein großes Dankeschön.

 

Auch in diesem Jahr war das Turnier sehr gut besetzt. Der Deutsche Petanque Verband schickte ein Damen-Team, auf vielen Bahnen wurde auf Französisch gelobt und gemeckert. Drei Hamburger vom ABC Hamburg hatten sich auf den langen Weg gemacht. Wie schon im Vorjahr war NRW mit vielen Topspielern vertreten. So war es auch keine Überraschung, dass sich mit Malte Berger, Moritz Rosik und Toufik Faci drei Düsseldorfer den Titel im A-Turnier holten.

 

In einem überraschend einseitigen Finale schlugen die drei Fabrice Ivanez, Oliver Willmann und Nicolas Dosser aus Gambsheim im Elsass. Die drei Franzosen hatten zuvor ihren Gegnern mit offensivem Spiel kaum eine Chance gelassen.

 

Auch sportlich war der Tag aus Stuttgarter Sicht sehr erfolgreich. Jens, Johannes und Lukas erreichten das A-Halbfinale. Hier war gegen Ivanez und Co. kein Kraut gewachsen. Trotzdem ein tolles Ergebnis für die drei, die in den letzten fünf Jahren zweimal das Schlossplatztunrnier gewinnen konnten.

 

Gero, Robin und Tom erreichten ebenfalls das A-Turnier und schieden gegen den späteren Turniersieger im Achtelfinale aus.

 

Peter, Calo und Peter Vieweg spielten den ganzen Tag stark und verloren erst das C-Finale gegen Philippe Jankowski und Jean-Luc Testas.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern!

 



Finalisten 2016

Ligapokal 2016 in Aalen

Bericht von Uli

Am 2. Oktober trat ein gemischtes Ober- und Bezirksligateam zum Ligapokal in Aalen auf der neuen Bouleanlage an. Es spielten Sylva, Gerrit, Marcus, Martin, Peter, Uli und Uwe. In jeweils 3 Doubletten war gegen vier von 18 teilnehmenden Teams anzutreten. Nach einer 1:2 Auftaktniederlage gegen Welzheim 2, konnten Schorndorf 2 und 3 jeweils mit 2:1 geschlagen werden. In der Abschlusspartie wurde die Chance auf einen 5. Platz durch ein äußerst knappes 1:2 gegen Ludwigsburg 2 verspielt. Mit einem neunten Platz beendete das Team nach einem abwechslungsreichen und schönen Bouletag die Ligasaison. Allez les BCS Boules 2017!


4. Runde: Sieg in Ettenheim

Am 25. September gingen wir in Ettenheim an den Start. In spannenden Partien waren wir am Ende mit 19:12 die glücklichen Sieger und ziehen somit auch in diesem Jahr wieder ins Finale der besten 4 ein...





Meister Regionalliga Nord: BC Stuttgart 2

Unsere 2. mit Detlef, Robin, Tom, Oli, Ralf, Patrick, Elsi und Simone gewinnt die Regionalliga Nord knapp vor Sattelbach. Nach mehreren 5:0-Begegnungen ist dieser Sieg hochverdient! Wir gratulieren herzlich.


Johannes und Jens Deutscher Vizemeister Triplette mit Niclas!



Wir gratulieren unseren beiden und natürlich auch Niclas herzlich zu diesem großen Erfolg heute, Sonntag 19.06.2016, in Saarlouis! Nach 2012 wird Jens zum zweiten Mal Deutscher Vizemeister im Triplette. Jens und Johannes knüpfen an ihre tollen Erfolge vom letzten Jahr an, als Jens mit Simone Deutscher Meister Mixte wurde und Johannes den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften Tête-à-Tête und Tireur holte.

Liga 2016





BCS 1 in Mühlacker

Flauschi, Bea, Jens, Jörg, Lukas, Johannes, Indra, Fabrice

BCS 2 in Backnang

Uwe, Oli, Elsi, Detlef, Ralf, Patrick

BCS 3 in Bönnigheim

Thomas, Peter, Fabian, Calo, Philip, Uwe, Jan

BCS 4 und BCS 5 in Backnang

Bastian, Martin, Geritt, Uli, Sylva, Artur, Joni, Levi, Frank, Holger, Moni, Martin, Katja, Nadine

 

Dieses Jahr nahmen wir mit 5 Mannschaften am Ligabetrieb in Baden-Württemberg teil! Wir hatten 2 zusätzliche Teams in der Bezirksliga Nord-Württemberg. Die 1. Mannschaft spielt in der BaWü-Liga, die 2. in der Regionalliga Nord und die 3. in der Oberliga Nord-Württemberg.

 

4. Spieltag:

Der BCS 1 und der BCS 2 spielten am 2. Juli. In Mühlacker konnte sich der BCS 1 klar gegen Tübingen (4:1) durchsetzen und spielte ebenfalls 4:1 gegen Heidelberg. Endlich die erhofften Siege, auch wenn die letzte Begegnung knapp (2:3) gegen Konstanz verloren ging. Platz 7 in der Abschlusstabelle ist enttäuschend.

Der BCS 2 ging in Backnang an den Start: 5:0 gegen Denkendorf, 3:2 gegen Sandhofen und 5:0 gegen Horb lauteten die Ergebnisse. In einer ganz knappen Entscheidung reichte es zum Saisonsieg. Wir gratulieren herzlich zur Meisterschaft in der Regionalliga!

Am 3. Juli spielten die restlichen Teams. Dem BCS 3 gelangen 3 Siege und ein 3. Platz in der Gesamttabelle der Oberliga. Glückwunsch!

Der BCS 4 unterliegt 2 Mal und gewinnt 1 Mal. Der BCS 5 unterliegt ebenfalls 2 Mal. Der BCS 4 und der BCS 5 liegen am Ende auf den Plätzen 7 und 9 in der Bezirksliga.

Zu den Berichten und mehr über die Teams geht es hier.

 

3. Spieltag:

Am 11. und 12. Juni ging die Liga 2016 in die 3. Runde. Der BCS 1 hat das Ziel, sich in der Tabelle zu verbessern, verpasst. Das Spiel gegen Rastatt wurde 3:2 gewonnen, doch anschließend folgten zwei Niederlagen mit 1:4 gegen Grünwinkel und 2:3 gegen Neuffen. Aktueller Tabellenplatz: 8

Der Tabellenführer der Regionalliga Nord, das Team des BCS 2, gewann klar und deutlich 5:0 gegen Aichelberg und 5:0 gegen Steinenbronn. Doch im heißen Match um die weitere Tabellenführung unterlag unser Team mit 2:3 gegen Welzheim und liegt nun auf Rang 3.

Der BCS 3 spielte 2:3 gegen Aalen 2 und 4:1 gegen Aalen 1. Gegen Bönnigheim unterliegt unsere 3. Mannschaft wieder knapp mit 2:3, so dass wir nun auf Platz 8 stehen.

Für den BCS 4 ging es in Nesselbach gegen Welzheim 3 und Neuenstein 2. Da wir leider aufgrund von Absagen zu 5 antraten, verzeichnen wir 2 klare Niederlagen und sind nun 9.

Der BCS 5 verpasste gegen Heubach 2 knapp den Sieg und bestätigte mit 5:0 gegen Heilbronn 2 anschließend sein Können. Die Tabelle zeigt uns an 3.

 

2. Spieltag:

In Rastatt verzeichnet unsere 1. Mannschaft am 23. April einen Sieg und zwei knappe Niederlagen und liegt nun mit 3:2 auf einem Mittelplatz.

Der BCS 2 startet mit 2 Siegen in Denkendorf in den Tag und unterliegt in der letzten Begegnung. Mit 4:1 spielt das Team ganz vorne mit. Wir gratulieren dem Tabellenersten!

Unsere 3. erarbeitet sich ebenfalls 2 Siege und 1 Niederlage und ist nun 5. (3:2).

Der BCS 4 ist nach 1 Sieg und 1 Niederlage am 2. Spieltag nun 8. der Tabelle in der Bezirksliga.

Besser steht der BCS 5 da: an Platz 3 nach 1 Sieg und 1 Niederlage am 23. April.

 

1. Spieltag:

Der BCS 1 startet in Neuffen am 9. April mit 2 Siegen in die Saison und ist zunächst Tabellenerster.

Ebenso unsere 2. Mannschaft: 2 Siege in Backnang am 9. April

Der BCS 3 ging in Ludwigsburg am 10. April an den Start und verzeichnet leider eine Niederlage.

In Heilbronn spielten am 17. April der BCS 4 und der BCS 5 am Vormittag gegeneinander. Der BCS 5 schlägt den BCS 4 und unterliegt in der nächsten Begegnung knapp. Der BCS 4 hat anschließend spielfrei.

 

 

Sieger im BBPV-Pokal durch Siege gegen Edingen-Neckarhausen und gegen Ettenheim im Pokalfinale in Rastatt





Am 15.11.2015 fand das Pokalfinale der letzten vier Mannschaften in Rastatt statt. Mit dabei waren: Johannes, Jens, Indra, Calo, Uwe, Bea, Ralf, Lukas und Albrecht.

Unser Halbfinalgegner war (ausgelost) der BC Edingen-Neckarhausen. Nach schwachem Start mit 4:8 nach der Tête-à-Tête-Runde konnten wir durch den Gewinn von 2 Doublettes auf 10:11 verkürzen, mussten aber dennoch beide Triplettes gewinnen, um weiterzukommen. Endergebnis 20:11

Nachdem der BC Ettenheim den VfB Neuffen im Halbfinale geschlagen hatte, traten wir im Finale gegen Ettenheim an. Diese Begegnung konnten wir souverän für uns entscheiden: 8:4 - 17:4 Noch vor der Triplettes-Runde standen wir als

 

Sieger im BBPV-Pokal fest!

 

 

Artikel in Mein Wochenende 19.09.2015



Impressionen: Beim Esslinger Turnier am 13.09.2015 waren wir zahlreich vertreten...






Indra Waldbüßer 5. bei der WM Tête-à-tête

Bei der Weltmeisterschaft Tête-à-Tête (Einzel) in Nizza vom 23. bis 25. Januar 2015 trat Indra Waldbüßer vom BC Stuttgart für den Deutschen Pétanque Verband an.

Indra belegte den hervorragenden fünften Platz! Herzlichen Glückwunsch!


 

Donnerstagstraining August 2018

Im August wird es eine Änderung des Spielorts Bad Cannstatt (Viadukt) geben. Wir haben gestern mit Gerhard aus Münster folgendes abgemacht. Wir spielen donnerstags auf dem Platz in Münster. Der TSV Münster hingegen verlegt seinen Trainingstag von Mittwoch auf Donnerstag.

Begründung:

Mangel an Spielern aufgrund der Urlaubszeit. Münster hat einen guten und günstigen Catering-Bereich. Man spielt dort im Schatten, Sitzplätze sind dortb ebenfalls vorhanden, so dass man im Anschluss auch noch zusammensitzen kann.

Der Platz von Münster ist fussläufig 800m von unserem Platz entfernt. Einfach über den Neckarsteg und dann rechts. 

Termine:

August: 02 – 09 – 16 – 23 – 30 ab 18.00 Uhr

Ort:

TSV Münster, Neckartalstr. 261 (zu erreichen über Linie 14, Haltestelle Viadukt)

Auf eine rege Teilnahme...

Gruß Peter

 

Auf eine rege Teilnahme..

 
Boule Club Stuttgart e.V. | Holdermannstraße 19 | 70567 Stuttgart
e-mail: vorstand@bouleclub-stuttgart.de
Impressum